Verhalten ändern...

 

Die Verhaltenstherapie setzt am aktuell bestehenden Problemverhalten an. Es wird viel Wert darauf gelegt, dem Betroffenen seine Situation detailliert zu erklären und mit ihm gemeinsam die Bedingungen, welche das Störungsbild auslösen und aufrechterhalten, zu erörtern.

 

So kann der Betroffene bewusst mit der Situation umgehen und die Therapie aktiv mitgestalten. Durch geeignete verhaltens-therapeutische Interventionen werden hilfreiche Verhaltensweisen und Bewältigungsstrategien erarbeitet.

 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Kennenlernen und Nutzen der eigenen Ressourcen. Der Klient erlernt auf diese Weise eine selbständige und eigenverantwortliche Umgangsweise mit der bestehenden Problematik und kann so auf Dauer seinen Alltag wieder selbst meistern. Die Verhaltenstherapie versteht sich als Hilfe zur Selbsthilfe.

 

Anwendungsgebiete der Verhaltenstherapie

 

  • Ängste und Phobien
  • Depressionen
  • Zwangsstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Burn-Out

 

Weiterführende Infos zur Verhaltenstherapie finden Sie hier...

 

Informationen zu Körper und Psyche finden Sie hier...